13 Gründe weshalb wir Nanobeschichtungen anstatt von Wachsen nutzen sollten

Hallo zusammen, hier sind die 13 Gründe, warum Nanotechnologie Wachse verdrängt. Es scheint eine große Liste zu sein, aber es könnten 100 und mehr Gründe geliefert werden.

 

Tape1 – Einführung

Alles begann mit unsichtbaren Nanokristallpartikeln, sie zeigten eine Zähigkeit in Verbindung mit verwandten Substraten. Abgesehen von der transparenten Eigenschaft, verliehen sie der Oberfläche eine spektakuläre Stärke und Glanz und war im Vergleich zu Wachs für die Farben nicht schädlich .

Tape2 – Erste Verabredung

Es war einmal… die Effekte wurden schnell sichtbar, ein Bedarf für die chemische Bestimmung war da. Die Forschung beginnt und die Labore sind perfekt ausgerüstet. Die Zusammensetzung wird immer wieder wiederholt und in der Praxis beobachtet. Es wurden immer noch viele Verbesserungen an der Methodik und Vorgehensweise vorgenommen, um das Produkt weiter zu verbessern. Ein gutes Stück Arbeit in der Nanotechnologie.

Tape3 – Die ersten Schritte

Tage verstreichen und folgen einander. Schließlich konnten die wichtigsten Merkmale in einer praktischen Zeitachse eingeordnet werden, Beobachtungen wurden klassifiziert. Die ersten effektiven Ergebnisse werden durch das glänzende Aussehen schon beim ersten Eindruck erzielt, ein Glanz der einen Erblinden lässt. Die Kristallisation war perfekt und voller Selbstbewusstsein schauten wir auf das Ergebnis. Schon bei den ersten Schritten, mit diesem Glanz der Hightech-Nano-Lösungen konnten Wachse nicht mehr mithalten.

Tape4 – Logische Erklärung

Alle Augen blickten neugierig mit einer einzigen Frage im Kopf. Wie?

Die Bindung an die lackierten Karosserien erfolgte auf molekularer Ebene durch Bildung einer vernetzten kovalenten Bindung. Elektronen zwischen den Begrenzungslinien blitzten plötzlich auf, ein Effekt wie der in der Sonne selbst. Diese Wirksamkeit, ist bei Wachsen einfach nicht möglich.

Tape5 – Das Wasser besteht nur aus Tropfen

Als die Versuche voranschritten, erschien einer der anderen Aspekte der Nanotechnologie eine erhöhte Wasserabweisung, die spontan von Schmutz befreite. Wenn die Wassermoleküle auf den behandelten Gegenstand treffen finden sie keinen Halt und können sich so nicht mit dem Gegenstand verbinden, sie perlen einfach ab.

Auf diese Weise werden die Schmutzpartikel auf dem lackierten Gegenstand, von den Tropen aufgenommen und so bleiben nicht einmal Wasserflecken zurück. Dies war beim ersten Mal äußerst erstaunlich aber jeder gewöhnte sich nach einer langen Zeit des Hochladens von Fotos / Videos auf allen Social-Media-Kanälen an daran.

Tape6 – Die Münzen in der Bank lassen

Gleichzeitig fanden die Staubkörner dank des Schutzes der Nano-Beschichtung keinen Möglichkeit, um in die oberen Schichten des Lacks einzudringen. Aus diesem Grund lassen sich die Überreste leicht entfernen. Nun sparen Sie wegen der schmutz- und staubabweisenden Eigenschaften Zeit bei der Reinigung Ihrer Autos. Wegen der sparsamen und leichten Reinigung sparen Sie Zeit und Geld.

Folgen Sie dieser Zeile, weitere Episoden werden bald veröffentlicht …

Die viertgrößte F&E
PREVIOUS POST
Nasiol vergrößert sich
NEXT POST

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Enter Captcha Here : *

Reload Image